Liebe Golfdamen,

die gute Nachricht zuerst. Die Golfplätze bleiben weiterhin geöffnet. Es dürfen zwar nur  2er Flights rausgehen aber immerhin gehört unser Sport nicht zu denen, die jetzt wieder komplett dichtmachen müssen. Alles wissenswerte dazu steht im aktuellen  Newsletter der GTU der uns heute erreichte.

Ich war schon darauf vorbereitet den Golfschläger wieder mit einem Kochlöffel zu tauschen,  jetzt verflüchtigt sich diese Sorge etwas. 

Unser letzter Spieltag am 27.11. fand ja schon in sehr abgespeckter Form statt, doch ganz allein musste ich die Saison 2020 nicht beschließen. Nach 9 gespielten Löchern fanden sich noch einige Mädels im Restaurant ein um gemeinsam mit mir leise Servus zu sagen. Auch um  unserem guten Geist Matthias noch für die gute Zusammenarbeit und Geduld zu danken , ohne ihn wäre ich im ersten Jahr als LC vor etlichen Fragezeichen gestanden.

Liebe Mausi, herzlichen Dank für dein Geschenk an mich, das Kräuterruhekissen werde ich nächstes Jahr sicher auch noch gut gebrauchen können.

Auf meine Anfrage, wer denn im kommenden Jahr das Amt übernehmen werde, hörte ich z. B. den Satz:  Ja wer denn schon, frag doch ned so dumm!

Also, wenn ihr mir weiterhin euer Vertrauen schenkt und so zahlreich am Dienstag mitspielt, sag ich nicht nein, denn mir hat die Aufgabe als LC natürlich auch viel Spaß gemacht.

Weniger amüsiert waren wir diesen Sommer über so mache Corona bedingte Einschränkung rund um unser Clubhaus. An heißen Tagen keine Duschen benützen zu können, kein WC- Cart zur Verfügung und auch die Wasserbehälter auf der Runde fehlten sicher vielen Spielern erheblich. Da hoffen wir im nächsten Jahr schon auf besseren Service.

Doch es gibt auch schöne Erinnerungen an diese Saison. Ab Juni kam der Turnierbetrieb langsam in die Gänge und lies die  Freude auf gemeinsame Wettkämpfe erkennen. Absolute Höhepunkte waren sicher unsere Gästeturniere mit den Damen vom GC Beuerberg am 14. Juli und der Hohenpähler Ladys im August. 

Euch allen noch einmal herzlichen Dank für’s mitgestalten und helfen. 

Sehr gut angenommen wurden auch die alljährlichen Turniere mit unseren Donnerstags-Senioren zu Sonnwend und dem Oktoberfest Vierer. 

Das Ergebnis der diesjährigen Charity Sammlung beträgt immerhin 550,00 €. Für eine verkürzte Saison ist das recht beachtlich und in Absprache mit Marshell Linzenbach bleibt das Geld erst einmal bei mir geparkt. Das Schweinchen kann also weiter mit Euros gefüttert werden und wird erst im kommenden Jahr in Indien geschlachtet.

Sollte im Dezember ein gemeinsames Weihnachtsessen stattfinden können, was ich sehr hoffe, werde ich natürlich auch die ausstehenden Preise für unsere Jahreswertung mitbringen.

Da wir ja bekanntlich nicht zu einer Spezies gehören die jetzt in einen Winterschlaf fällt, müssen wir in den kommenden Wochen und Monaten Durchhaltevermögen zeigen. Wie viele Abstriche und Einschränkungen jedem von uns abverlangt werden steht noch offen. Hauptsache wir kommen gesund und ohne seelische Blessuren über die Zeit. Denn eines dürfen wir nicht vergessen. Im Frühjahr wollen wir uns wiedersehen. Dann feiern wir alles nach, doppelt und dreifach. Darauf freut sich heute schon 

Eure LC 

Irmi Schneid